HiBoho die Zweite

+Dieser Beitrag enthält Werbung+

HiBoho-fee-fee-naehen-romantisch

Vor einem Jahr habe ich diesen wunderschönen Schnitt schon einmal genäht und hier gezeigt, der damals viel zu lange ungenäht auf meiner endlos langen Nähliste verweilen musste. Außerdem habe ich auch gesagt, dass ein zweites „HiBoho“ – Kleid sich ganz oben auf die Liste dazugeschummelt hat. Und dann kam der Herbst und die Prioritäten verteilten sich schlagartig neu. Mich persönlich überrascht es immer wieder, wie schnell sich meine Vorsätze ändern können….

Irias-stoffgeschichten-Hiboho-kleingemustert-Leinen-naehen

Wahrscheinlich hätte ich mir diesen Sommer auch gar keines genäht, wäre da nicht der Bauch ins Spiel gekommen. Ich musste feststellen, dass ich wirklich überaus schlecht aufgestellt war für einen kugeligen Sommer. Und weil ich überhaupt kein großer Fan davon bin, Umstandsmode nach der Schwangerschaft einfach wieder wegzuwerfen/wegzugeben etc. (so habe ich mir zum Beispiel auch eine recht tiefsitzende Hose mit großem Bauchbund genäht, den ich später hoffentlich einfach mit einem schmalen Gummibandbund ersetzen können werde) habe ich mich in meinem Kasten auf die Suche begeben, welche meiner bisher schon geliebten Stücke auch bauchtauglich sind und ich rundum die Möglichkeit habe, noch ein bisschen hineinzuwachsen, ohne sie extra anpassen zu müssen. Und das „HiBoho“ von FeeFee Fashion hat sich als das aller brauchbarste erwiesen.

HiBoho-Fluegelaermel-naehen-Viskose-Leinen

Anfangs habe ich überlegt, ob ich eventuell die Flügelärmel weglassen soll, damit ich es auch im Herbst noch mit Stumpfhose und Weste tragen kann. Aber diese großen Flügelärmel machen den Schnitt einfach aus. Und es schadet nicht, einen guten Grund zu haben, noch die Tunikavariante mit den ¾ Ärmeln nähen zu müssen…

naehen-HiBoho-Umstandskleid-diy

Zwei kleine Änderungen habe ich im Vergleich zu meinem ersten Kleid vorgenommen. Ich habe diesmal den Ausschnitt des Vorderteils nicht heruntergesetzt und ich habe in die Seitennähte schmale Bindebänder eingenäht, um das Kleid ein bisschen mehr auf Figur bringen zu können. (und um meiner zwei Körbchen größeren Brust etwas mehr halt zu geben, denn BHs sind derzeit recht unbequem)

Hi-Boho-naehen-gedeckte-Farben-Morgentau-Viskose-Leinen-kleingemustert

Das Nähen ging diesmal wesentlich schneller, als beim letzten Mal, denn ich musste nicht mehr dreimal kontrollieren, ob ich die Oberteil- und Ärmelteile richtig aufeinander gelegt habe und scheinbar bin ich beim Raffen und anschließend gleichmäßigem Verteilen des Stoffes wesentlich schneller geworden. (ich mag es trotzdem immer noch nicht besonders)
Außerdem war das schön breite Spitzenband sehr viel leichter anzunähen, als die schmale Bommelborte.

Irias-stoffgeschichten-naehen-HiBoho-Morgentau

Ursprünglich wollte ich das Kleid eigentlich eher schlicht halten, denn ich habe bemerkt, dass ich meine stärker verzierten oder besonders ausgefallenen Kleidungsstücke zwar sehr mag, im Alltag allerdings eher seltener dazu greife. Ganz ohne Band waren die Ärmel aber einfach nicht schön und als ich dann die verschiedenen Bänder und Spitzen anhielt, gefiel mir diese verspielte Vorderteilvariante viel besser, als die ursprünglich geplante einfarbige und so blieb nur der Rückenteil schlichter. Und mittlerweile kann ich auch mit gutem Gewissen behaupten, dass mir dieses HiBoho für den Alltag nicht zu „aufgebretzelt“ ist.

HIBoho-naehen-Umstandskleid-irias-stoffgeschichten

Genäht habe ich das Kleid aus einem unserer Viskose – Leinen – Stoffe. Sie tragen sich unglaublich leicht und angenehm und lassen sich wesentlich besser vernähen, als reine Viskose.
In das Stoffdesign war ich von Anfang an verliebt. Schon als es unser Freund „Twizzy“, der diesmal ein paar der neuen Designs entworfen hat, mir zum ersten Mal am Laptop zeigte. Ich liebe besonders die Farbkombination, das beige gemeinsam mit dem rotbraun und blaugrau. Auf den Bildern sind die Farben nur leider etwas schwer zu erkennen, weil das Muster so zart ist…

romantisches-Kleid-naehen-HiBoho-Fee-Fee

Und so hat mein Bauch meine Nähliste (die sich im letzten Jahr in Folge meines Vorsatzes viel bewusster und gezielter zu nähen übrigens stark reduziert hat – worauf ich ziemlich stolz bin, denn schön langsam zieht sich sogar ein roter Faden durch meine Garderobe) ganz schön durcheinandergebracht, aber dadurch habe ich ein paar überaus bequeme Lieblingsstücke dazugewonnen (vor allem Hosen – von denen ich die ein oder andere vielleicht noch zeigen werde), die ich sonst wahrscheinlich nie genäht hätte. Trotzdem freue ich mich auch schon wieder auf all meine schönen Kleider und Röcke, die ich dieses Jahr gar nicht tragen konnte…

HiBoho-naehen

Alles auf einen Blick:
Schnitt: HiBoho von FeeFeeFashion
Stoff: Viskose-Leinen Webware „Morgentau“ von Irias‘ Stoffgeschichten
Spitze: beige und weiß von Irias‘ Stoffgeschichten

Verlinkt zu:
Du für dich am Donnerstag
Create in Austria
The Creative Lovers
Sew La La

2 Kommentare zu „HiBoho die Zweite“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s