Das Experiment mit der Traumtänzerin – auch bekannt als „Patternhack“

Dieser Beitrag enthält Werbung

Ich glaube so lange habe ich noch nie keinen Beitrag geschrieben, aber eigentlich gibt es auch niemanden, der vorschreibt in welchem Abstand man etwas herzeigt… Nur habe ich normalerweise immer so viel zu zeigen. Allerdings war die Zeit zu nähen und die Lust zu fotographieren in den letzten Wochen nicht so besonders groß, draußen ist es kalt und dunkel, außerdem war bekanntlich Weihnachten und richtig schön krank waren wir auch noch… (also der ganz normale Wahnsinn eben, den kennt ihr sicher auch ^^)

traumtaenzerin-goldkroenchen-als-jaeckchen

Jedenfalls habe ich jetzt wieder ein paar Sachen genäht, wo es mir richtig unter den Fingernägeln brennt (oder juckt?) sie herzuzeigen. Aber sie haben es verdient, sich im richtigen Licht zu sonnen, also warte ich noch darauf, dass die Wolken sich soweit lichten, dass man zumindest erahnen kann, dass die Sonne noch existiert…

jaeckchen-mit-rueschen-naehen

Aber zur Einstimmung ins neue Jahr (Bis zu Silvester war ich tatsächlich davon überzeugt, dass wir ins Jahr 2018 rutschen werden. Es war ein großer Schock, als ich feststellen musste, dass dem nicht so ist) und damit meine Tastatur keinen Rost ansetzt, möchte ich heute eine spontane Eingebung präsentieren, die ich während dem herbstlichen Designnähen bei Goldkrönchen hatte.
Sie kam mir beim Anprobieren meiner „Traumtänzerin“ Bluse (hier zu finden), der noch die obere Passe fehlte. Die Ausschnittlinie gefiel mir auf Anhieb so gut, dass ich sogar überlegte, die schon fertige Passe nicht anzunähen.

traumtaenzerin-goldkroenchen-patternhack-naehen-konfettisweat-blau-seide

Ich entschied mich dann aber doch lieber dazu, eine vollständige Bluse zu nähen und die Idee als Jäckchen umzusetzen, weil ich zu dem Zeitpunkt bei den Jäckchen oft ins Leere griff, wenn ich eines anziehen wollte. (derzeit geht es mir mit den dicksten und kuscheligsten Pullover so – doch eigentlich wollte ich ja auch im Winter etwas sommerlicheres nähen, weil ich der Meinung war, ich habe genügend Wintersachen – jetzt bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, ob ich nicht doch noch einen doppelt gefütterten Pullover brauchen kann ^^)

traumtaenzerin-großer-ausschnitt-naehen-weste-goldkroenchen

Den Schnitt abzuwandeln war gar nicht schwer, (Bekanntlicherweise ist das schlichte Weglassen von Arbeitsschritten nie besonders schwer…) ich musste aber ein wenig überlegen, wie ich die Ausschnittkante gestalten wollte. Zuerst dachte ich an einen Beleg, nur war durch die vielen Lagen mit den Rüschen die Nahtzugabe schon etwas dick, außerdem verlangten die Rüschen nach etwas mehr Abschluss.

jaeckchen-rueschenausschnitt-naehen-goldkroenchen-konfettisweat

Schlussendlich habe ich den Ausschnitt also mit einem Jerseyband eingefasst, das ich auch gleich in ein Bindeband übergehen ließ. Ich hätte es nur ein wenig länger und breiter zuschneiden sollen, denn es ließ sich erstens nicht so gut dehnen, wie ich in der Berechnung angenommen hatte (ich habe es mal 0,75 gerechnet) und dadurch musste ich es so stark dehnen, dass beinahe nicht mehr genug Breite überblieb, um es schön einzuschlagen.

konfettisweat-blau-naehen-goldkroenchen

An dieser Stelle musste ich beim Nähen ein bisschen fluchen, obwohl meine Nähmaschine eigentlich sehr brav mitgearbeitet hat, denn bei drei Lagen Sweat und vier Lagen Jersey würde ich es verstehen, wenn sie verweigert.
Zu meinem Unmut ist während des Nähens auch noch der Rafffaden gerissen und die Raffung hat sich an einer Stelle unschön verschoben. Weil mich der Ausschnitt aber schon genügend Nerven gekostet hatte, ich auch das Auftrennen und das Raffen so unendlich liebe und das Ganze zum Glück auf der Rückseite passiert ist, wo in 99% der Fälle meine Haare es sowieso verdecken (im Alltag trage ich sie nämlich meist offen, aber beim Bildermachen mit Wind wäre ohne Zopf kein Kleidungsstück, sondern nur Onkel Fester von der Addams Family zu sehen) habe ich beschlossen, es so zu lassen.

patternhack-goldkroenchen-traumtaenzerin-zu-jaeckchen

Genäht habe ich mein Experiment aus einem French Terry mit kleinen Konfettis und einem Seidenanteil, der ihn wunderbar weich und fließend macht. In den Stoff war ich von Anfang an schwer verliebt, denn diesen Blauton musste ich schon in meiner Kindheit in jedem Bild unterbringen, weil er mir so gut gefällt. Aber ich besitze wirklich wenige Kleidungsstücke in dieser Farbe, man bekommt sie nämlich auch nicht so häufig in genau dieser Schattierung.

cardigan-aus-bluse-naehen-goldkroenchen-rueschen-konfettisweat

Wahrscheinlich habe ich auch genau aus diesem Grund dieses Jäckchen schon fast wieder zu Tode getragen, obwohl ich versuche, jedem einzelnen Stück in meinem Kasten die gleiche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen – aber es gibt eben diejenigen, die man noch lieberer hat, als die anderen. (oder einfach auch die, die alltagstauglicher sind…)

goldkroenchen-naehen-traumtaenzerin-patternhack-konfettisweat

Alles auf einen Blick:
Schnitt: abgewandelte „Traumtänzerin“ von Goldkrönchen
Stoff: French Terry mit Konfettis und Seidenanteil von Irias‘ Stoffgeschichten

Verlinkt zu:
Du für dich am Donnerstag
Sew La La
Woman on Fire

goldkroenchen-patternhack-bluse-als-jacke-naehen

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Das Experiment mit der Traumtänzerin – auch bekannt als „Patternhack““

  1. ich glaube das mit dem regelmässig bloggen mach dann sinn, wenn man viel Traffik haben will und bei google nen guten platz oder so. Aber ich schreibe auch eher, wenn mir danach ist.
    Ich sehe du nutzt auch gerne Linkparty, die finde ich ja super. Nachdem ja letzten Sommer die DSGVO in Kraft getreten ist, sind einige Linkpartys gestorben und ich finde das unglaublich schade.
    Denn durch sie habe ich so viele tolle Blogger kennen lernen dürfen und noch mehr Inspirationen sammeln können. Zur Zeit ist es auch einfach nicht mehr so einfach zu bloggen und überhaupt wahrgenommen zu werden und dafür sind Linkpartys wirklich eine praktische Sache und darum hab ich beschlossen hier auf muckelie meine eigen Linkparty -The Creative Lovers- zu eröffnen.
    Bei den -The Creative Lovers- geht es darum, das ihr eure Kreativität zeigen könnt.
    Jeden Dienstag startet dann eine neuen Linkparty, welche eine Woche lang offen bleibt.

    Bist du dabei?
    Dann schau bei TheCreativeLover vorbei.

    LG Susanne

    Liken

    1. Liebe Susanne,
      ja, wahrscheinlich gibt es da ein Optimum, aber der Spaß soll ja auch nicht verloren gehen 🙂

      Das stimmt, für mich waren und sind sie immer ein großer Quell an Inspiration und dass so viele Blogger aufgehört haben finde ich auch sehr schade!
      Vielen Dank fürs Aufmerksam machen, ich bin heute gerne dabei 😉
      Liebe Grüße
      Iris

      Liken

  2. Eine sehr gelungene Abwandlung des Schnittes. Gerade, wenn man gern Kleider trägt, sind solche Jäckchen unentbehrlich und irgendwie fehlt dann doch immer eins. Sei es von der Farbe her oder vom Stil. Echt süß! LG Undine

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu elfenzwirn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s