Meine ersten Schritte zum gezielteren Nähen

Beitrag enthält Werbung
(die Materialen wurden mir von Irias‘ Stoffgeschichten kostenlos zur Verfügung gestellt)

In den letzten Monaten hat sich meine Herangehensweise ans Nähen etwas verändert, denn mein Kasten füllt sich mehr und mehr mit selbstgenähter Kleidung und immer mehr gekaufte Stücke (keine Sorge, die gekauften Stücke sind meist sehr alt – ich war nie der große Einkäufer…) müssen/sollen/können ausziehen.

 

Mor-Elora-Chino-Hose-naehen-Stilecht-Jojolino-Pech-und-Schwefel-Barcelona-diy.jpg
Aus dem Grund versuche ich mittlerweile Stoffe und Schnitte etwas bedachter auszuwählen, nicht mehr nur nach „Worauf habe ich Lust“ und „Was gefällt mir gerade“ sondern, „Was passt dazu“ oder „Wo besteht zumindest noch ein klein wenig Bedarf“ (obwohl ich mir zugestehe, immer wieder auch einfach nach Lust und Laune zu nähen, immerhin ist es ein Hobby, das mir auch als Ausgleich dient und ich möchte mir nicht den Spaß daran nehmen, indem ich mich zu sehr einschränke… )

Jojolino-Stilecht-naehen-Barcelona-Pech-und-Schwefel

Im Sommer ging es noch halbwegs, bei den sommerlichen Sachen fehlten mir noch einige besonders luftige Teilchen, aber jetzt wo Herbst und Winter naht, wird mir bewusst, dass ich dafür nicht mehr allzu viel benötige, vor allem keine Shirts oder Pullover, sogar einen Wintermantel besitze ich bereits…
Also habe ich mir einmal einen Überblick verschafft und festgestellt, dass mir vor allem noch langärmelige Blusen fehlen und Röcke in neutralen Farben, die gut zu meinen Shirts passen. Denn besonders im Herbst liebe ich es Röcke zu tragen, habe aber oft ein Kombinationsproblem.

Stilech-Jojolino-Strick-naehen

Und weil ich scheinbar zu den wechselwarmen Tieren gehöre, (anders kann ich mir meine extreme Temperaturempfindlichkeit nicht erklären ^^) muss ich mir immer eine Weste einpacken sobald ich das Haus verlasse. Auch hier ergibt sich immer wieder noch ein Kombinationsproblem.
Auch Hosen kann ich noch ein paar gebrauchen. (da ich an ihnen etwas länger nähe, sind sie überhaupt hervorragende Kandidaten…) Vor allem sehr warme Hosen stehen auf meiner Liste.
Das ein oder andere Herbstkleid, vorzugsweise aus Webware, darf auch noch dazustoßen und außerdem möchte ich mir irgendwann gern eine Jacke aus Softshell nähen.
Zu guter Letzt, und das ist sicherlich das langweiligste auf meiner Liste, benötige ich einfarbige Tops, die ich unter durchsichtigeren Stoffen tragen kann.

Stilecht-naehen-Mor-Elora-Strickjacke-Viskosebluse

Ich bin sicher einige von euch kennen das Problem des voller werdenden Kastens und werde jetzt vielleicht sogar in sich hineinlächeln, weil sie wissen, zwischen Vorsätzen und Realität können Welten liegen. Besonders, wenn man meinen ziemlich chaotischen Umgang mit Listen kennt…
Noch bin ich aber optimistisch und guter Dinge, denn bei dem Komplettpaket, das ich euch heute zeige bin ich meinen Vorsätzen treu geblieben.

Bluse-naehen-Stilecht-Jojolino-Strick

Vor allem eine weiße Bluse stand schon sehr lang auf meiner imaginären „Das-brauche-ich-wirklich-dringend“ – Liste, denn ich besitze eine einzige, gekaufte, weiße Bluse, zu der ich immer und immer wieder greife in Ermangelung einer besseren Option.
Denn diese Bluse hat zwei beträchtliche Mängel.

weiße-Bluse-Spitzeineinsatz-naehen-Stoff-und-Stil

Einerseits besteht sie zu 100 % aus Polyester und ich mag Polyester wirklich überhaupt nicht. (Schon allein aus dem Grund, dass es meine Haare immer elektrisch auflädt und die sich dann an die Bluse kleben, mir immer mehr in die Achsel rutschen, bis ich mich bei einer ruckartigen Bewegung halb skalpiere…)Andererseits ist sie nach unten recht weit ausgestellt und ist relativ kurz. Sie lässt sich also nur bedingt gut einstricken und ich kann wegen meiner Größe Blusen nur eingestrickt zu Röcken tragen und auch zu Hosen stricke ich sie ganz gern ein.

Stilecht-Jojolino-naehen-Mor-Elora-Karlotta-Klamotta

Warum habe ich mir also nicht schon längst eine weiße Bluse genäht?
Mir fehlte schlicht und einfach der richtige Stoff dafür. Sämtliche Polyesterstoffe fielen ja weg und ein komplett weißer Baumwollstoff erinnert oft zu sehr an ein Leintuch. Aber dann lief mir dieser einzigartige Stoff über den weg: ein leicht transparenter, dezent mit kleinen Punkten bestickter Viskose – Chiffon.

Mor-Elora-Jeans-Chambray-gold-Bluse-naehen.jpg

Der Spitzeneinsatz wartete schon länger auf seinen Einsatz. Ich habe ihn schon mit dem Gedanken an eine weiße Bluse vor einiger Zeit gemeinsam mit ein paar anderen (von denen einige auch noch warten, aber sie brauchen einfach das perfekte Projekt) bei Mut mit Stil gekauft. Leider stellen sie sich gerade um nehmen die Spitzeneinsätze aus ihrem Sortiment.

Stilecht-naehen-Bluse-Spitze-Pech-und-Schwefel-Jojolino

Das Einsetzen des Einsatzes bereitete mir ungeahnt viel Kopfzerbrechen. Das Hauptproblem war, dass für mich die Schultern zu breit waren. Ich überlegte, ob ich deswegen vielleicht auf ein Fräulein Lenz mit den überschnittenen Schultern zurückgreifen sollte. Aber ich war mir nicht sicher, ob es dann an den Schultern blöd abstehen würde. Letztendlich entschied ich mich schweren Herzens dafür, einen Teil vom Einsatz abzuschneiden und eine Barcelona von Pech und Schwefel zu nähen. Der Schnitt ist sehr schön, recht einfach zu nähen und die Passe verläuft noch dazu auf der perfekten Höhe für den Spitzeneinsatz.

Bluse-mit-Spitzeneinsat-naehen.jpg

Trotzdem musste ich ein wenig basteln, damit Schnitt und Einsatz miteinander funktionierten, weil der Spitzeneinsatz nämlich ziemlich hochgeschlossen ist.
Zu aller erst habe ich also die Schulterlinie der rückwärtigen Passe verlängert, sodass sie genau bis zum Ende des unteren Teils des Einsatzes ging (auf die Nahtzugabe hätte ich dabei fast vergessen – zum Glück nur fast…) Dann habe ich für den Halsabschluss noch ein Bündchen zugeschnitten, das ich beim Annähen so gut es ging gedehnt habe. Trotzdem steht es noch etwas ab, wahrscheinlich hätte es genau an den Ausschnitt angepasst werden müssen, aber dafür reichen meine Kenntnisse nicht…

Bluse-hinten-Schlitz-naehen-geschlossener-Kragen-weiße-Viskose

Damit mein Kopf durch den Ausschnitt passt, musste ich die Passe außerdem noch in der Mitte teilen und einen Schlitz arbeiten, der sich mit einem kleinen Knopf verschließen lässt. Ich finde es wirklich großartig, dass dieses Detail notwendig war, denn ich wäre sonst nicht darauf gekommen und es verleiht der Rückenansicht sehr viel Charme.
Übrigens erschien es mir irgendwie passender, statt der Raffung eine Kellerfalte zu arbeiten.

weiße-Bluse-naehen-bestickt-Pech-und-Schwefel-Spitze

Den Spitzeneinsatz habe ich angebracht, indem ich zuerst das Vorderteil mit Passe, die ich auch aus der Viskose zugeschnitten hatte (allerdings ohne angepassten Halsauschnitt) ganz normal zusammengenäht und anschließend den Einsatz mit schmal gesetztem Zickzackstich aufgenäht habe. Danach habe ich den Stoff unterhalb der Spitze weggeschnitten.

Barcelona-Pech-und-Schwefel-Kellerfalte-naehen-Mor-Elora-Potaschen-Jeans

So geschrieben hört es sich recht simpel an, aber mir das alles vor dem Nähen auszudenken, hat doch einiges an Gehirnkapazität benötigt…
Eine Änderung, die nicht Spitzeneinsatz bezogen war habe ich außerdem noch vorgenommen. Ich habe den hinteren Saum abgerundet, weil ich finde, dass das etwas lieblicher wirkt und so besser zur Spitze und der Stickerei passt. (also ist sie im Endeffekt doch irgendwie Spitzeneinsatz bezogen)

 

Barcelona-Pech-und-Schwefel-naehen-weiß-runder-Saum.jpg

Als ich fertig war mit meiner Bluse, war ich ganz überrascht. Eigentlich hatte ich mit viel mehr Widerstand gerechnet. Mein Plan ging auf und der Stoff ließ sich auch ganz gut vernähen und in das Endergebnis bin ich absolut verknallt. Aber, dass es leichter war, als gedacht, stört mich natürlich nicht im Geringsten, vor allem nicht, weil in letzter Zeit oft genug etwas schieflief.

Bluse-Barcelona-naehen-Spitze-Pech-und-Schwefel-Mor-Elora-Karlotta.jpg

Genauso wie die weiße Bluse war auch die Hose – eine Mor Elora von Karlotta Klamotta aus leichtem Jeans Chambray mit einem wirklich wunderschönen, leichten Goldton, der in der Abendsonne natürlich besonders gut zur Geltung kommt – ein schon länger benötigtes Stück.

Hose-mit-Bundfalten-naehen-Bluse-bestickte-Viskose

Ich besitze zwar schon eine Mor Elora aus Chambray (hier ist sie zu sehen), aber die hatte ich sobald es im Frühling wärmer geworden ist, so oft an, dass sie dringend Verstärkung brauchte. Oft ging sie mir auch ab, wenn sie in der Wäsche war. Also musste jetzt, wo es zu kalt wird für eine kurze Hose, aber oft doch noch zu warm für eine Jean noch eine her.

Barcelona-Pech-und-Schwefel-Chino-Hose-Mor-Elora-naehen.jpg

Die Mor Elora habe ich mittlerweile so oft genäht, dass ich darüber eigentlich nichts spannendes mehr berichten kann. Es ist wirklich ein tolles Gefühl, wenn man beim Nähen schon weiß, dass alles passen wird!

weiße-Bluse-mit-Schlitz-Ruecken-naehen-Pech-und-Schwefel

Obwohl mich diesmal hinten etwas stört… Ich glaube das liegt an den Taschen, die ich mir diesmal gebastelt habe. Die müssten einfach eine Spur weiter nach unten.
Und etwas enger als die anderen sitzt sie auch, vielleicht war ich diesmal bei den Nahtzugaben nicht genau genug? Aber ich denke, das liegt alles noch im vertretbaren Bereich, bewegen kann ich mich damit zumindest sehr gut.

Mor-Elora-Karlotta-Klamotta-naehen-Bluse-Spitzeneinsatz-Jojolino

Weil die schöne Rückseite des Jeans-Chambrays sich so dafür angeboten hat, habe ich damit Akzente gesetzt, sogar die Gürtelschlaufen habe ich „anders herum“ genäht. Das ist vielleicht etwas ungewöhnlich, aber mir gefällt‘s richtig gut, nur ohne Gürtel wirkt es etwas seltsam.

Jeanschambray-Irias-Stoffgeschichten-naehen-gold-Akzente-Hosentaschen

Noch ein Kleidungsstück, das ich sehr oft trage und das eigentlich nicht wirklich in der Wäsche landen darf, ist ein Stilecht Jäckchen von Jojolino. (dieses habe ich noch nicht gezeigt) Allerdings ist es geblümt und lässt sich deswegen nicht gut zu gemusterten Oberteilen kombinieren.

Struktur-Strick-rosa-naehen-Stilecht-Jojolino

Eine andere Weste zu der ich beinahe ebenso oft greife, ist meine hellrosa/apricotfarbene Herbstliebe (die ist hier zu sehen) weil die Farbe zu recht vielen meiner Oberteile passt. Nur leider sind die Ärmel etwas eng und so passen nur sehr enganliegende Oberteile darunter. Also habe ich mit diesem Jäckchen beides miteinander kombiniert und ich liebe das Ergebnis.

Strickjacke-naehen-schlicht-Chino-Hose-Bluse-Pech-und-Schwefel

Der Stoff ist meiner Meinung nach auch etwas ganz Besonderes: ein dickerer Strickstoff aus 100% Baumwolle. Man muss ihn aber wirklich mögen, denn die rosa Färbung ergibt sich durch eingearbeitete neonrosafarbene Fäden. (das ist auf Bildern leider extrem schwer einzufangen) Ich bin eigentlich jemand, der um Neon einen großen Bogen macht, aber in diesem speziellen Fall finde ich es richtig cool. Es ist nicht zu viel und verleiht dem Stoff das gewisse Etwas.

Metallknopf-Budke-Irias-Stoffgeschichten-Strick-Stilecht-Jojolino-Spitze.jpg

Vor der Verarbeitung des Stoffes habe ich mich ein wenig gefürchtet, weil Strick beim Nähen gern ausleihert. Aber er ließ sich erstaunlich gut verarbeiten, nachdem ich den Differentialtransport meiner Overlock aufs Maximum und den Nähfußdruck meiner Nähmaschine aufs Minimum gestellt hatte. Ich habe den Beleg sogar nur mit normalem Geradstich annähen können. Beim Zuschneiden fusselt der Strick allerdings etwas. (und ich habe natürlich genau davor staubgesaugt…)

Mor-Elora-naehen-Pech-und-Schwefel-Jojolino-Stilecht.jpg

Auf jeden Fall bin ich unglaublich glücklich mit meiner herbstlichen Dreierkombination und obwohl sie eigentlich alle als Kombinationsmöglichkeit für bereits vorhandene Kleidungsstücke gedacht waren, werde ich sie vermutlich auch ziemlich oft gemeinsam anziehen…

Stilecht-Jojolino-Mor-Elora-naehen

Alle Infos auf einen Blick:
Schnitt Bluse: abgewandelte Barcelona von Pech und Schwefel
Stoff Bluse: bestickte Viskose von Irias‘ Stoffgeschichten
Spitzeneinsatz von Mut mit Stil

Schnitt Hose: Mor Elora von Karlotta Klamotta
Stoff Hose: Jeans Chambray von Irias’ Stoffgeschichten

Schnitt Jäckchen: Stilecht von Jojolino
Stoff Jäckchen: Baumwollstrick von Irias‘ Stoffgeschichten
Knopf: verzierter Metallknopf von Irias‘ Stoffgeschichten

Stilecht-naehen-Jojolino-Mor-Elora-Chino-Hose-Bundfalten.jpg

Verlinkt zu:
Du für Dich am Donnerstag
Sew La La
Create in Austria

Spitzeneinsatz-Mut-mit-Stil-einnaehen-Mor-Elora-Stilecht-Jojolino.jpg

8 Kommentare zu „Meine ersten Schritte zum gezielteren Nähen“

  1. Die Spitzenbluse ist wunderschön, der Spitzeneinsatz ist ein echter Hingucker.

    Bei Fraktion Kleidung für kühle Temperaturen habe ich auch ein großes Loch, irgendwie macht Sommermode mehr Spaß zum Nähen.
    Und das zwischen was man eigentlich nähen sollte und das was man tatsächlich näht, oft deutliche Differenzen bestehen ist ja nichts neues 😉.

    Lg Sabine

    Gefällt mir

  2. Liebe Iris,

    Wow! Was für ein tolles Outfit! Besonders gut gefällt mir die Bluse! Der Stoff ist wie dafür gemacht und passt hervorragend zu dir. Ich finde die Idee mit dem Spitzeneinsatz super und habe auch schon überlegt mir ein Oberteil (noch unklar ob Shirt oder Bluse) mit einem solchen Einsatz aus Spitze zu nähen. Bislang habe ich nur ein Kaufshirt, das aber schon echt alt ist…Ähnlich wie bei dir überwiegen so langsam aber sicher die genähten Teile und die älteren gekauften können/sollen weichen.
    Die Rückansicht der Bluse mit Knopfverschluss und Falte ist auch toll!

    LG,
    Janine

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, Dankeschön!
      Ja, der Stoff war die ultimative Entdeckung und ich bin auch ganz besonders verliebt in die Bluse!
      Mach das auf jeden Fall! Ich hab mir Anfang des Sommers auch ein Shirt mit Spitzeneinsatz genäht und hatte es ständig an. So etwas kann man einfach super kombinieren und es passt immer.

      Liebe Grüße
      Iris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s