Meine Listen, Boho und ich

Der Beitrag enthält Werbung
(Stoff und Zubehör wurde mir von Irias‘ Stoffgeschichten zur Verfügung gestellt)

IMG_4551

Wie ich gerade so vor der leeren Seite sitzte, bemerke ich, dass mich das sommerliche Schreibtief jetzt auch ein wenig erfasst hat. Aber ich möchte unbedingt noch etwas Hochsommerliches herzeigen und diesmal lieber bevor der Sommer sich ganz dem Ende zuneigt.
Einige von euch haben ja sogar schon mit ihrer Herbstproduktion begonnen (ihr habt meine größte Bewunderung – ich muss oft eine ganze Saison warten, bis ich ein Nähwerk zum ersten Mal tragen kann…)
Ich selbst stecke immer noch mitten in meiner „Sommer-to-Sew-List“ (hauptsächlich noch in der vom letzten Jahr). Allerdings bin ich immer etwas später dran. Ich gehöre zu denjenigen, die dünne Viskose auch noch Ende September kaufen mit der ehrlichen Absicht, diese auch noch zu vernähen und das genähte Werk dann auch nochmal anzuziehen.

IMG_4554

Seit letztem Jahr steht auch HiBoho von FeeFee ziemlich weit oben auf meiner Liste. Als das Ebook veröffentlicht wurde, habe ich es sofort gekauft und gleich ausgedruckt, zusammengeklebt, auf Schnittmusterpapier übertragen, ausgeschnitten und aus Mangel an passendem Stoff archiviert. Ich habe das Schnittmuster sogar im Winter mehrfach in Händen gehalten und überlegt die Variante mit Dreiviertelärmeln zu nähen, aber irgendwie fehlte mir immer noch der richtige Stoff. Für jeden viel mir mindestens ein Schnittmuster ein, das dazu besser gepasst hätte. Auch bei meinen Stoffeinkäufen hat es nie wirklich Klick gemacht.

IMG_4543

Also rutschte HiBoho auf meiner Liste – sie existiert tatsächlich, verteilt auf mehreren Schmierpapieren mit vielen dazugekritzelten Anmerkungen und jedes Mal, wenn ich versuche, alle Teile davon zu finden oder sie zu entziffern, denke ich mir: „Eigentlich wäre es viel intelligenter, sie am Computer zu….“ MAAMAAAAA – immer weiter nach unten.

IMG_4545

Erst als die fertigen Drucke bei uns ankamen und ich überlegte, was ich denn aus der Viskose „Rundschild“ nähen könnte, fiel mir (nachdem ich schon mindestens fünf andere Schnittmuster verworfen hatte) der Tunikaschnitt wieder ein (manchmal steh ich nicht auf dem Schlauch, sondern auf dem ganzen Brunnen) und diesmal machte es sofort Klick.

IMG_4539

Meiner ersten HiBoho stand also nichts mehr im Weg und sie rutschte auf meiner Liste wieder ganz nach oben. Aufgrund der Tatsache, dass ich kurz davor meine Retro – Burda- Bluse genäht habe, kam mir das Nähen, trotz Viskose und einigen meiner besonderen Freunde- den Raffungen, vor wie ein Spaziergang. Nur beim Annähen der Flügelärmel packte mich kurzfristig absolute Verwirrung und Skepsis- ich konnte mir nicht vorstellen, dass es wirklich so funktioniert, wie es im Ebook beschrieben ist- aber zum Glück habe ich doch auf die Anleitung gehört und im Nachhinein betrachten macht auch alles sehr viel Sinn. (ich schieb‘s einfach einmal auf die enorme Hitze…)

IMG_4530
Anpassungen waren auch nicht notwendig, nicht einmal das Armloch musste ich erweitern (was ich normalerweise recht häufig tun muss). Nur am Vorderteil wurde der Ausschnitt tiefer, weil sich die Teile partout nicht mehr komplett am Stoff ausgehen wollte, egal wie sehr ich herumgepuzzelt habe. (dabei hatte ich diesmal nicht nur meinen obligatorischen 1m zur Verfügung, sondern sogar 1,5m…) Das Paradoxe daran ist, dass ich im Endeffekt genügend Rest hatte, um mir die Taschen meiner Frohnatur daraus zu nähen.

IMG_4550

Zum Schluss habe ich die Ärmel noch ganz im Bohostil mit einer kleinen schwarzen Bommelborte verziert. Das war für mich definitiv der schwierigste Schritt, viel Spielraum ließ mir das winzige Band nicht.
IMG_4590

Als ich meine fertige HiBoho dann anzog, war ich sofort so verliebt, dass ich den Schnitt auf meiner Liste nicht abhakte, sondern gleich noch einmal ganz oben zu den zwanzig anderen „mit höchster Priorität“ gekennzeichneten Schnitten setzte, um sie in den nächsten Monaten mit großer Wahrscheinlichkeit gekonnt zu ignorieren. (auf die Art und Weise wird die Liste einfach nie kürzer, und auch nicht übersichtlicher, ich sollte das System wirklich einmal überdenken…)
Manchmal habe ich wirklich das Gefühl, diszipliniertes, planvolles Nähen ist einfach überhaupt nicht meine Stärke. Aber vielleicht liebe ich Nähen so sehr, weil ich ganz spontan das umsetzen kann, was mir gerade einfällt?

Die wunderschönen Bilder wurden übrigens wieder von Jens Tersteegen geschossen.
IMG_4567
Verlinkt zu
Du für dich am Donnerstag
Sewlala
Create in Austria

11 Kommentare zu „Meine Listen, Boho und ich“

  1. Hallo Iris, das Thema mit den Listen und dem Gekonnt Ignorieren kenne ich nur zu gut! Ich habe von meinen „Make 9“ dieses Jahr bisher genau 2 geschafft. Naja, sind ja noch 5 Monaten, und man kann ja auch super im November Sommerklamotten nähen ;-)! Deine Tunika ist jedenfalls trotz Wartezeit super schön geworden – und die Fotos sind sensationell! Schön, dass du damit bei Sew La La dabei bist! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle (und von Sew La La :-))

    Gefällt mir

    1. Liebe Melanie,
      vielen Dank!
      Hihi, dass es mir nicht allein so geht, beruhigt mich! 5 Monate für 7 Teile geht sich noch super aus, jetzt kommt sowieso die beste Nähzeit im Jahr 😉
      Sehr gern, schön, dass es Sew La La gibt!
      Liebe Grüße
      Iris

      Gefällt mir

  2. Was für ein apartes HinguckerKleid!
    Wunderschön der Stoff und was Du daraus gezaubert hast!
    Passt einmalig zusammen!
    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Kreation und zu den romantischen Fotos!
    Unbedingt noch eine Herbstversion ins Auge fassen… schillernder Samt…
    Punkto Listen und Zettelwirtschaft könnten wir uns die Hände reichen!
    Ob meine Sommertunika diese Saison noch fertig wird?

    Liebe Grüsse, Ly.

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank!
      Oh, eine Herbstversion ist eine hervorragende Idee und wenn ich jetzt damit anfangen würde, wäre ich diesmal sogar ganz toll im Zeitplan….
      Zum Glück hab ich für meine Zettelwirtschaft einen großen Schreibtisch ^^
      Ich wünsch dir viel Erfolg bei deiner Sommertunika!
      Liebe Grüße
      Iris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s