Herbstfarben für das Herbstkind

Mittelalter-Kleid-naehen

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Käfachen. Das Schnittmuster „Miss Kapuzenkäfa Kleid“ wurden mir von Käfachen kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten des Herstellers.

Als ich euch die Ergebnisse des Probenähens zum Käfachen Kapuzenkleid gezeigt habe, habe ich angekündigt, dass ich ein Kleid erst im Herbst zeigen würde. Nicht nur, weil es langärmelig und aus festerem Stoff gemacht ist (ich wäre beim Bildermachen vor Hitze fast umgefallen…), sondern auch, weil die Farben so absolut perfekt zum Herbst passen.

Kapuzenkaefa-naehen
Mir kommt es fast vor, als ob das erst gestern gewesen wäre, aber tatsächlich haben wir schon wieder Mitte Oktober und es ist farbenprächtigster Herbst und mein Geburtstag hat sich auch schon wieder angeschlichen… genau heute (ich finde es ausgesprochen gruselig, wie schnell er wieder hier ist, können die Jahre nicht wieder so langsam vergehen, wie in der Kindheit? Wenn das so weitergeht, sind die Jahre wirklich irgendwann mit einem Fingerschnippen um)

Kapuzenkaefachen-naehen

Und weil die Zeit viel zu schnell verfliegt und ich an meinem Geburtstag natürlich nicht lang vor dem Computer sitzen will, aber trotzdem zur Linkparty möchte (eine Party muss ja sein ^^), werde ich mich heute richtig kurzfassen und praktisch nur die Fakten aufzählen. (Falls ich das schaffe, ich neige prinzipiell dazu, meterweit auszuschweifen)

Swafing-Kenny-senf-naehen
Der Schnitt ist also das Miss Kapuzenkäfa -Kleid  von Käfachen in der langen Version, mit den wunderschönen Stulpen und ohne Teilungen, dafür mit Taschen und natürlich der käfachentypischen Kapuze (wie ihr unschwer erkennen könnt)

Kapuzenkleid-naehen
Das Ganze ist in Größe 36 genäht, nachdem der Stoff ein Interlockjersey ist und nicht so gut dehnbar, dafür aber wunderbar weich.
Weil aber irgendwie etwas gefehlt hat, habe ich noch ein kleines Jerseyband als Gürtel genäht, dadurch wirkt es allerdings ziemlich mittelalterlich, was mich aber nicht stört (nur die anderen Menschen beim Einkaufen anscheinend…)

Jersey-Kenny-naehen
Ohne Verzierung bin ich auch nicht ausgekommen, es musste ein bisschen Spitze an die Kapuze. Dabei habe ich aber nicht bedacht, dass man auf der anderen Seite die Naht sieht, das stört mich schon ein bisschen mehr, aber es ist nicht genug, um die Spitze wieder herunterzutrennen.

Kapuzenkaefakleid-naehen
Das witzige an Sandra von Käfachen ist, dass sie es immer wieder schafft, mir meine lang gehüteten Stoffschätze zu entlocken.
Den Jersey Kenny von Swafing mit der außergewöhnlich schönen und leuchtenden Farbe, gekauft bei Homemade by Steffi, hatte ich schon lang und wusste, dass aus ihm etwas Ähnliches werden sollte, wie diese schöne Alva von Prachtkinder. Ich habe das Kleid auf der Suche nach Kombinationsmöglichkeiten entdeckt (ich dachte zuerst an petrol) und konnte mir danach nichts anderes mehr für den Stoff vorstellen, bis das Kapuzenkleid nach ihm rief.

Hoodiekleid-naehen
Ich denke, das waren nun alle Fakten und noch ein bisschen mehr. Habt einen schönen Tag, ich lass mich jetzt feiern und genieße, dass ich einmal nicht das Geschirr abwaschen muss.

Kaefachen-naehen-Kleid

Verlinkt zu RUMS

6 Kommentare zu „Herbstfarben für das Herbstkind“

  1. Das ist ein sehr schönes Herbstkleid, die Kapuze lässt es so schön kuschelig aussehen.
    Und das letzte Foto ist toll mit den Wolken!
    Einen schönen Geburtstag wünsche ich!

    Gefällt mir

    1. Danke dir!
      Ja, es ist wirklich schön kuschelig und das Wolkenbild ist auch mein Liebstes! Mein Freund hat mich trotz Widerspruch meinerseits ins Gegenlicht und Feld geschickt. Hätte echt nicht gedacht, dass das so gut funktioniert…. Manchmal muss man auf seine Männer hören XD

      Gefällt mir

  2. Das Kleid sieht traumhaft aus. Die Kapuze gefällt mir sehr. Ich habe den Stoff auch schon in grau vernäht (Ich hatte ihn als Reststück auf dem Stoffmarkt gekauft), aber in gelb gefällt er mir noch besser.
    LG Lydia.

    Gefällt mir

  3. No way, ich kann es fast nicht glauben, dass du das alles selbst genäht hast – ich bin wirklich überwältigt und überrascht. Ich denke nicht, dass ich die Geduld und Muße für solche Projekte hätte und bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen, aber ich habe bisher jeden deiner Einträge mit Interesse verschlungen, da du auch einen wirklich angenehmen Schreibstil hast! ♥ Ich bin schon sehr auf deinen nächsten Post gespannt. Da ich gerne anonym bleiben wollte, hab ich meine E-Mail Adresse nicht mitveröffentlicht. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s