Meine absoluten Alleskönner: Bethioua und Mor Elora sommertauglich

Habt ihr auch Schnitte, die ihr einfach immer wieder nähen müsst, weil sie einfach überall dazu passen und immer toll aussehen?
MorElora-naehen
Bei mir gehört das Raglanshirt Bethioua von Elle Plus schon lang zu diesen Schnitten. Je nachdem, welche Stoffe man verwendet, wie man die Ärmel gestaltet, ist es lässig bis ganz chic. Ich habe das Shirt auch schon einmal komplett aus Webware genäht. Es ist ein wirkliches Allroundtalent mit dem tollen Rücken, den ich mir, so wie hier, auch nach vorne geholt habe. Bethioua-naehen
Dafür habe ich am Schnittmuster den oberen Teil des Vorderteils bogenförmig abgeschnitten und an den Ärmelteil geklebt (und mir ganz groß, in rot einen Hinweis draufgeschmiert, dass hier noch Nahtzugabe fehlt)
Damit vorne diesmal keine Naht zu sehen ist, habe ich im Bruch zugeschnitten, das verbraucht, besonders bei langen Ärmeln, allerdings recht viel Stoff. Aber ich liebe den Effekt, der dadurch erzielt wird.
Die Stoffe, die ich diesmal für meine Bethioua verwendet habe, waren beides Reststücke. (dadurch ist mein Shirt auch sehr kurz geworden, aber im Sommer trage ich das gern so) Den schönen Viskose-Leinen Stoff mit den Vögeln habe ich ja bei Evli’s Needle für meine „meine Sonne“ bestellt. Der einfarbige Viskose-Leinen Stoff, gekauft bei Butinette, liegt seit dem Winter bei mir, daraus wurde ein Hemd für meinen großen Mann. (das noch immer nicht ganz fertig ist- Schande über mein Haupt) Dass ich davon noch einen Rest habe, hätte ich fast vergessen. Auf der Suche nach einem Kombistoff viel er mir in die Hände und passte einfach perfekt!

Bethioua-Raglanshirt
Das Shirt ist also rein aus Zufall entstanden, weil ich schnell ein tolles luftiges Shirt haben wollte, um es mit dem eigentlichen „Star“ dieses Posts abzulichten. Wie es aber oft so ist, die Werke, die ganz spontan nebenbei entstehen, werden meine absoluten Lieblinge. (Vielleicht, weil sie mich zusätzlich überraschen? Weil ich nicht mit ihnen gerechnet habe? Ich liebe Überraschungen!)

Bundfaltenhose-naehen
Dann wende ich mich nun also dem „Star“ zu. Den Hosenschnitt Mor Elora von Karlotta Klamotta habe ich vor nicht allzu langer Zeit bei Makerist entdeckt und mich unsterblich verliebt. Es war genauso eine Hose, wie ich sie jahrelang verzweifelt gesucht hatte (zuerst noch in Geschäften, dann als Schnittmuster)
Auf den Beispielbildern wirkte die Passform schon einmal perfekt. Hoch oben in der Taille, mit schön gesetzten Bundfalten und knackig am Hintern. (es war schon seltsam, ein Bild von meinem Hintern zu machen und hier zu zeigen, aber man muss die tolle Passform einfach gesehen haben!)

MorElora-Hintern
Ein ganz besonderes Detail sind die Reitereinsätze (die meinem Mann leider überhaupt nicht gefallen…), die ich vielleicht irgendwann auch einmal nähen werde. (er wird damit leben müssen)

Musselin-naehen
Das Ebook war ohne viel Hin und Herüberlegen gekauft, Stoff dafür noch viel schneller bestellt (ich liebe es, einen Grund für Stoffbestellungen zu haben) und drei Tage später, war meine erste Hose fertig. (die wird es auch noch zu sehen geben) MorElora
Sie saß perfekt und ich war sehr stolz auf mich, dass ich nun auch Hosen nähen kann. Irgendwie sind die doch erschreckender, als Kleider und blutigen Anfängern würde ich den Schnitt auch keinesfalls empfehlen. Alles in allem ist er doch eher aufwendig, mit dem Bund und dem Reisverschluss, aber definitiv machbar. Beim Reisverschluss musste ich ein paar Knöpfe in meinem Hirn lösen. Ich habe nicht aufgegeben und im Endeffekt war’s dann gar nicht so schwer und kompliziert, ich war nur ein wenig blockiert. Also jeder, der schon ein paar Stücke genäht hat und ein wenig Geduld mitbringt, wird es schaffen und mit einer tollen Hose belohnt werden.

So, nun endlich zu dieser Hose hier:
Als meine erste Mor Elora fertig war, wollte ich unbedingt sofort die nächste nähen und weil der Sommer vor der Tür stand und in letzter Zeit sehr viel aus Musselin gezeigt wird, wollte ich diesen Stoff auch ausprobieren. Also habe ich mir in einem meiner Lieblingsshops, nämlich Glückpunkt (wer hier öfter liest, weiß, wie sehr ich diesen Shop liebe) diesen grünen Musselin bestellt. Als der Stoff aber ankam, hatte ich plötzlich so viele andere Projekte und das Wetter war auch noch nicht besonders sommerlich, sodass der Stoff erst einmal gewaschen liegen blieb.

MorElora-Bethioua
Und dann kam der Aufruf von Karlotta Klamotta zum „Mor Elora-sommertauglich-Designnähen“. Endlich ein Grund, mir die langersehnte Musselin Hose zu nähen.
Der Stoff lässt sich eigentlich ganz gut vernähen, aber zieht sich ein bisschen. Diese Mor Elora sitzt ein wenig weiter, als meine erste, was wohl an dem Stoff liegt. Das finde ich für den Sommer aber sehr angenehm. Außerdem liebe ich den lässigen Look, der durch die Struktur des Musselin entsteht.

Bethioua-MorElora
Ich habe an der Hose Riegel angebracht, damit ich sie knielang tragen kann, sie ist aber eigentlich bodenlang. (ich hab nur leider verabsäumt davon gute Bilder zu machen…) Damit sie sich leicht aufkrempeln lässt, habe ich auf das, im Schnittmuster vorgesehene, Bündchen verzichtet und sie einfach gerade verlängert.

Detail-Riegel
Die Riegel habe ich mit Snaps befestigt, weil meine Nähmaschine durch die vielen Lagen Stoff kein Knopfloch nähen wollte, aber am Bund habe ich einen schönen kleinen Holzknopf angebracht.

MorElora-Musselin
Ich hoffe euch gefällt dieses Outfit genauso sehr, wie mir (obwohl das ziemlich unmöglich ist, weil es mir so gut gefällt) und so schicke ich es zu später Stunde noch zum RUMS, und werde den restlichen Abend damit verbringen, endlich wieder ausgiebig auf anderen Seiten herumzustöbern. (Es ist gar nicht so leicht, zu schreiben, während man eigentlich schon schauen mag…trotzdem würden mir noch unglaublich viele Dinge einfallen, die auch gesagt werden sollten, aber ich denke es reicht jetzt wirklich)

Karlotta-Klamotta

2 Kommentare zu „Meine absoluten Alleskönner: Bethioua und Mor Elora sommertauglich“

  1. Alter Falter!
    Musselin ist ja so ein Lagerspalter, gerade für Erwachsenenmode. Aber DAS ist geil! Die Farbe! Der Style, die Kombi mit dem schönen Shirt, der Knackarsch! Und die Bilder… kurz: Ich bin verliebt!

    Gefällt mir

    1. oh, Dankeschön!
      Anfangs konnte ich mir auch gar nicht vorstellen, dass ich etwas aus Musselin nähen würde, aber ich liebe die Kombi von Schnitt mit dem grünen Musselin total! Und es ist so bequem 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s